Microsoft Flight Simulator 2020

Verrückte 20.000 BluRay Discs (!) müssten ausgeliefert werden, sollte man alle Karten und Simulationstechniken des neuen Microsoft Flight Simulator lokal zur Verfügung haben wollen – technisch nicht lösbar, weshalb große Teile des Flugsimulator live gestreamt werden, unterstützt von Bing Maps Kartenmaterial und der Azure KI API – dies gaben nun Microsoft und die Entwickler der Asobo Studios bekannt.

Während die Maps-Daten über die Bing API gestreamt werden, soll unter anderem für die Wolkensimulationen Live-Wetterdaten, sowie KI-Berechnungen über Azure erfolgen.

Sehr Euch einfach mal die Bilder und Videos an, dann versteht Ihr – ohne komplexe Worte – sehr gut wie das funktioniert: